Als Fedka fast im Gefängnis gelandet wäre

Vor hundert Jahren, als viele Leute in Rußland sehr arm waren, lebte der kleine Fedka zusammen mit seiner Oma und seinem Hund Nikita in einer bescheidenen Hütte.
Im Winter litten sie unter Hunger und Kälte. Nur den alten Frauen hatte der Zar erlaubt, aus dem Wald soviel Holz nach Hause zu schleppen, wie sie auf ihren Rücken packen konnten.
Weil Fedka seine Oma leid tat, wie sie jeden Tag diese schwere Last aus dem Wald tragen mußte, fasste er heimlich einen Plan.